FEUCHTE



Darstellung der Feuchte im Labor

Zur Kalibrierung von Sensoren und Messgeräten zur Messung der relativen Luftfeuchte werden Generatoren benötigt, die bei den verschiedenen Messtemperaturen definierte Luftfeuchten mit hinreichender Stabilität zur Verfügung stellen.

Hygrometer mit abgestztem Sensor und Feuchtetransmitter kalibrieren wir in unserem hochgenauen Mischgenerator, in dem wir Feuchtewerte von 5 %rF bis 95 %rF über einen Temperaturbereich von 5 °C bis 95 °C darstellen können.

Hygrometer mit eingebautem Sensor mechanische Hygrometer und Thermo-Hygrographen werden im Klimaprüfschrank kalibriert.




FEUCHTEMESSGERÄTE UND GENERATOREN

Kalibriergegenstand Messgröße/Bauform
Anmerkung
DKD
ISO
Mess/Kalibrierbereich Messun-
sicherheit
Messbedingungen/Verfahren
           
Hygrometer mit ab-
gesetztem Sensor,
Feuchtesensoren
und Transmitter,
Datenlogger
Vergleichsmessung
mit 2 PTB/DKD kali-
brierten Feuchte-
Sensoren
DKD 5 %rF bis 40 %rF
>40 %rF bis 80 %rF
>80 %rF bis 95 %rF
0,25 %rF
0,30 %rF
0,45 %rF
Im Feuchtegenerator
Temperaturbereich
5 C bis 90 C
           
Feuchtegeneratoren Vergleichsmessung
mit 2 PTB/DKD kali-
brierten Feuchte-
Sensoren
DKD 5 %rF bis 40 %rF
>40 %rF bis 80 %rF
>80 %rF bis 95 %rF
0,25 %rF
0,30 %rF
0,45 %rF
Temperaturbereich
5 C bis 90 C
           
Hygrometer und
Datenlogger mit
integriertem Sensor,
Feuchtesensoren
und Transmitter,
Thermohygrographen
Vergleichsmessung
mit PTB/DKD kali-
briertem Sensor
DKD >10 %rF bis 95 %rF 1,6 %rF Im Klimaschrank
Temperaturbereich
20 C bis 95 C

Erläuterungen zur Tabelle
Ist in Spalte 3 (DKD/ISO) der Tabelle DKD angegeben, so können auch
ISO-Kalibrierungen durchgeführt werden.
Ist in Spalte 5 (Messunsicherheit) ein * ) angeführt, so ist die erzielbare Messun- sicherheit abhängig von Messbereich und Messwert. Den jeweils zuteffenden Wert können Sie aus der Anlage zur Akkreditierungsurkunde entnehmen.
Die angegebenen Messunsicherheiten sind relative erweiterte (k=2) Messunsicher- heiten.


(C) 2008 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken