Textversion

GLEICHSTROMWIDERSTAND

Einzigartiger Akkreditierungsumfang

Die Messgröße GLEICHSTROMWIDERSTAND ist DAS Spezialgebiet unseres Kalibrierlaboratoriums. Wir sind über den durchgehenden Bereich von 1 Mikroohm bis 1 Petaohm, das heißt, über eine Spannweite von 22 Dekaden akkreditiert.

Dieser Akkreditierungsumfang ist nach unserem Wissensstand zur Zeit einzigartig im DKD.

Einzigartige Genauigkeit

Besonders stolz sind wir auf die von uns erzielte Genauigkeit und Präzision, mit der wir Widerstandskalibrierungen durchführen können.

Als einziges privatwirtschaftliches Labor (nach unserem Wissensstand WELTWEIT !) sind wir für Messunsicherheiten kleiner 0,1 ppm (1 E-7) akkreditiert.

Bei der Kalibrierung ausgewählter Normalwiderstände mit dem Nennwert 10 kOhm dürfen wir die erweiterte relative Messunsicherheit von 50 E-9 im Kalibrierschein angeben.

Diese Messunsicherheit wird sonst nur von Nationalen Metrologie Instituten (NMI), wie zum Beispiel der Physikalisch Technischen Bundesanstalt (PTB) erreicht oder übertroffen.

Von Mikroohm bis Gigaohm, einige Beispiele

WIDERSTANDSNORMALE - WIDERSTANDSMESSGERÄTE

Kalibriergegenstand Messgröße/Bauform DKD
ISO
Mess/Kalibrierbereich Messun-
sicherheit
Messbedingungen/Verfahren
           
Widerstandsnormale
Diskrete Werte
Präzisionsausführung
Vierpolanschluss
Im Ölbad oder im
Thermostaten
ausgewählte Widerstände
DKD 1 R
10 kR
80 E-9
50 E-9
ubstitutionsmessung mit
PTB/DKD kalibrierten
Normalen gemäß
speziellem Verfahren
           
Widerstandsnormale
Diskrete Werte
Präzisionsausführung
Vierpolanschluss
Im Ölbad oder im
Thermostaten
DKD 10 uR
100 uR
1 mR
10 mR
100 mR
1 R
10 R
25 R
100 R
1 kR
10 kR
100 kR
1 MR
10 MR
100 MR
1 GR
10 GR
100 GR
1 TR
10 TR
100 TR
1 PR
2,0 E-5
3,5 E-6
1,5 E-6
1,0 E-6
0,50 E-6
0,10 E-6
0,13 E-6
0,15 E-6
0,10 E-6
0,12 E-6
0,10 E-6
0,15 E-6
0,50 E-6
1,5 E-6
7,5 E-6
8,0 E-6
30 E-6
0,15 E-3
0,30 E-3
0,80 E-3
3,0 E-3
35 E-3
Substitutionsmessung mit
PTB/DKD kalibrierten
Normalen gemäß
VDI/VDE/DGQ/DKD
Richtlinie 2622 Bl.8.

Oder spezielle Verfahren
           
Widerstandsnormale
Bereiche
Präzisionsausführung
Vierpolanschluss
Im Ölbad oder im
Thermostaten
DKD 1 uR bis 10 uR
10 uR bis 100 uR
0,1 mR bis 1 mR
1 mR bis 10 mR
10 mR bis 100 mR
0,1 R bis 1 R
1 R bis 10 R
10 R bis 100 R
0,1 kR bis 1 kR
1 kR bis 10 kR
10 kR bis 100 kR
0,1 MR bis 1 MR
1 MR bis 10 MR
10 MR bis 100 MR
0,1 GR bis 1 GR
1 GR bis 10 GR
10 GR bis 100 GR
0,1 TR bis 1 TR
1 TR bis 10 TR
10 TR bis 100 TR
100 TR bis 1 PR
1 uR
20 E-6
3,5 E-6
1,5 E-6
1,0 E-6
0,50 E-6
0,15 E-6
0,13 E-6
0,12 E-6
0,12 E-6
0,15 E-6
0,50 E-6
1,5 E-6
7,5 E-6
8,0 E-6
30 E-6
0,15 E-3
0,30 E-3
2,5 E-3
15 E-3
35 E-3
Vergleichsmessung mit
PTB/DKD kalibrierten
Normalen gemäß
VDI/VDE/DGQ/DKD
Richtlinie 2622 Bl.8
           
Widerstandsdekaden   DKD 10 mR bis 1000 MR * ) VDI/VDE/DGQ/DKD
Richtlinie 2622 Bl.8
           
Mikro-Ohmmeter   DKD 10 uR bis 100 R * ) Direktmessung mit DKD kalibrierten Normalen
           
Milli-Ohmmeter   DKD 10 mR bis 100 kR * ) Direktmessung mit DKD kalibrierten Normalen
           
Widerstandsmess-
geräte
  DKD 100 R bis 100 MR * ) Direktmessung mit DKD kalibrierten Normalen
           
Hochohm
Widerstandsmess-
geräte
  DKD 100 kR bis 100 TR * ) Direktmessung mit DKD kalibrierten Normalen

Erläuterungen zur Tabelle
Ist in Spalte 3 (DKD/ISO) der Tabelle DKD angegeben, so können auch
ISO-Kalibrierungen durchgeführt werden.
Ist in Spalte 5 (Messunsicherheit) ein * ) angeführt, so ist die erzielbare Messun- sicherheit abhängig von Messbereich und Messwert. Den jeweils zuteffenden Wert können Sie aus der Anlage [1.686 KB] zur Akkreditierungsurkunde [2.847 KB] entnehmen.
Die angegebenen Messunsicherheiten sind relative erweiterte (k=2) Messunsicher- heiten.

Druckbare Version